Wir über uns

* Am 1. Januar 1991 wurde unsere Firma in Mehderitzsch in der Hauptstraße 11 h mit nur einem Mitarbeiter gegründet.
* Mai 1991 - Erweiterung der Firma, zwei Mitarbeiter wurden eingestellt.
* 1993 wurde das heutige Betriebsobjekt in der Dorfallee gebaut, gedacht zur Nutzung als Lager und zur Unterstellung der Firmenwagen.
* Durch die Vergrößerung unserer Firma im Jahre 1996 auf 15 Mitarbeiter reichten die Räumlichkeiten nicht mehr aus, so dass das Firmenobjekt von der Hauptstraße in die Dorfallee verlegt wurde.
Aufnahme 2011
Neuer Eingangsbereich!
* So entstanden ca. 100 m² Ausstellungsfläche und ca. 80 m² Beratungsräume.
* Im Jahr 2000 wurde die damalige Ölanlage des Objektes auf die Nutzung von Alternativenergien umgestellt - Einbau einer Wärmepumpe in Verbindung mit einem Holzvergaserkessel und Solaranlage.
Ausstellung  Gerätetechnik
Aufnahme Juli 2011

* Im Mai 2001 feierten wir unser 10jähriges Bestehen.
* Im Sommer 2004 installierten wir auf dem Dach unseres Geschäftsgebäudes eine Photovoltaikanlage, die eine Leistung von 5,25 kWp brachte. Im Jahr 2005 wurde diese Anlage auf 10,5 kWp erweitert. Außerdem ist dort oben noch eine thermische Solaranlage mit Vakuumröhrenkollektoren montier worden. Sie dient gleichzeitig für die Warmwasseraufbereitung und für Heizzwecke. Nähere Informationen unter Photovoltaik.

* Am
Samstag, den 07. Mai 2011 feierten wir unser 20jähriges Firmenjubiläum.
Anlässlich dieses Firmenbestehens übergaben wir Geldgeschenke und Spenden im Wert von 1100,00 € an Sybille Zugowski vom ASB- Mehrgenerationenhaus in Dommitzsch.


"Für unsere Firma war es eine Herzensangelegenheit, das Projekt Ellywunschente zu unterstützen", erklärte Gerd Dorozalla gegenüber dem Torgauer Sonntagswochenblatt. Hinter der Ellywunschente verbirgt sich eine Aktion, bei der Herzenswünsche schwerstkranker Kinder wahr werden. Mit drei schwerstkranken Kindern konnte ein Zoobesuch organisiert werden und noch weitere Wünsche werden realisiert.

Im Zuge der Umgestaltung konnte der Eingangsbereich, die Bäder/Sanitärausstellung und ein großzügiger Kunden- und Beratungsraum neugestaltet werden.
mehrere Reihen von Kollektoren auf dem Dach!
Neuer Beratungs- und Kundenraum

Sybille Zugowski bedankt sich für die Spende und betont : "Mit dem Geld werden Kinderherzen höher schlagen!"
Informationen zur Ellywunschentenaktion unter: http://www.Ellywunschente.de

Neuer Kunden- und Beratungsraum

 

 


Weitere wichtige allgemeine Informationen:

Am 1. Januar 2008 ist die neue Richtlinie zur Förderung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit in Kraft getreten. Die Maßnahmen bestehen aus Investitionszuschüssen, die über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle abgewickelt werden, und den Programmen der Kreditanstalt für Wiederaufbau.
Eine neue Bonusförderung soll weitere Investitionsanreize schaffen, indem sie besonders innovative und hocheffiziente Lösungen zusätzlich unterstützt.
Antragsberechtigt sind Privatpersonen, freiberuflich Tätige, kleine und mittlere Unternehmen, Unternehmen mit mehrheitlicher kommunaler Beteiligung und gemeinnützige Investoren. Geldmittel werden auch Großunternehmen für besonders förderwürdige Maßnahmen wie Tiefengeothermie, große Solaranlagen oder Nahwärmenetze zur Verfügung gestellt.
Bei der BAFA lassen sich einmalige Investitionszuschüsse beantragen.
Diese umfassen eine Basisförderung für Solaranlagen, Biomasseanlagen (z. B. Holzheizungen für Pelletkessel) und Wärmepumpen sowie die Bonusförderung.
Weitere Infos unter: http://www.bafa.de/bafa/de/energie/erneuerbare_energien/index.html

Es können wieder Anträge auf Förderung bei der BAFA gestellt werden:

  • für Solarkollektoren,
  • für Biomasseanlagen sowie
  • für Wärmepumpen

Diese neuen Möglichkeiten der Förderung beziehen sich aber nur auf bereits bestehende Gebäude, nicht auf Neubauten!

Genauere Informationen (wie z. B. Antragsformulare) erhalten Sie unter der angegebenen Internetadresse:

http://www.bafa.de/bafa/de/energie/erneuerbare_energien/index.html